Start

Jahresbericht 2018

 

Zuger Senioren-Wandern  (www.zuger-senioren-wandern.ch)

6300 Zug

41. Jahresbericht 2018

Das Zuger Senioren-Wandern konnte im Jahre 2018 das 40-jährige Bestehen feiern. Es wurde am 27. April 1978 gegründet und steht seither unter dem Patronat des Kantonalverbandes Zug des Schweizerischen Roten Kreuzes. Unsere allwöchentlichen Wanderungen erfreuten sich auch im vergangenen Jahr recht grosser Beliebtheit.

Nun sind wir also seit über 40 Jahren jeden Donnerstagmorgen auf unseren Wanderungen anzutreffen. Im abgelaufenen Jahr machten wir total 49 Wanderungen. Darunter war auch die Jubiläumswanderung am 26. April 2018. Diese führte uns – analog wie die erste Wanderung vor 40 Jahren – vom Bahnhof Zug via Brüggli und dem neuen Lorzenlauf entlang nach Baar und wieder zurück nach Zug. Doch dieses Jubiläum begingen wir dann am 24. Mai 2018 noch gebührend mit einem Ausflug nach Solothurn, von wo aus wir mit dem Schiff auf der Aare zum Bielersee fuhren und bei herrlichstem Wetter und einem feinen Mittagessen die wunderschöne Landschaft geniessen durften. Anschliessend sind wir nachher in den gecharteten Reisebussen zurück nach Solothurn gefahren. Dort durchwanderte ein Teil der 147-köpfigen Gruppe die Verenaschlucht und die andern - heute nicht mehr so rüstigen Mitreisenden – besuchten auf eigene Initiative die Altstadt der sogenannten Ambassadorenstadt Solothurn. Bei der recht angenehmen Rückfahrt ins Zugerland sinnierte sicher manch einer auf seine Weise über diesen traumhaften Tag und wird ihn zweifellos in guter Erinnerung behalten. Ein ganz herzliches Dankeschön gebührt abschliessend dem organisierenden Reiseleiter Paul.

Insgesamt waren an allen durchgeführten Wanderungen total 4105 Personen dabei. Das ergibt eine durchschnittliche Teilnehmerzahl von fast 84 Personen pro Woche, also eine wesentliche Steigerung gegenüber 2017. Der grösste Teil der Wanderungen konnte bei relativ guten Wetterbedingungen durchgeführt werden, obwohl es auch einige leicht regnerische Tage gab. Dies hat aber die Gesamtzahl der Teilnehmenden jeweils nur unbedeutend beeinflusst.

Franz Scherer hat als Leiter der Wanderbegleiter/innen wiederum an zwei Nachmittagen im Januar einen „Erste Hilfe Kurs“ durchgeführt um alle Wanderbegleitende immer auf dem aktuellsten Ausbildungsstand zu halten. Gleichzeitig durfte er zudem aber auch drei neue Wanderbegleiterinnen begrüssen.

Ein Teil des Lebens ist auch das Abschiednehmen. So mussten wir uns im vergangenen Jahr leider von ehemaligen Wanderinnen und Wanderern des Zuger Senioren-Wandern verabschieden. Wir gedenken den lieben Verstorbenen: Martha Lussi, Anna-Marie Portmann, Hans Bieri, Walburga Müller, Felix Lucian, Lorenz Gisler, Hedy Bär, Darlin Betschart, Hermann Keller, Josy Rey, Alice Häusler, Candid Gunz und Stefanie Arheit. Wir wollen sie alle in guter Erinnerung behalten.

Als Wanderleiter ist leider per Ende 2018 Jörg Gretener zurückgetreten. Aber auch aus dem „Begleiter-Team“ haben nach teilweise langjähriger Tätigkeit vier Personen ihr Amt niedergelegt: Hedy Krienbühl, Gody Blättler, Hans-Rudolf Enggist und Arthur Dahinden. Herzlichen Dank an die erwähnten Helfer und die Helferin für die stete Bereitschaft und den Einsatz während vieler Jahre.

Das Zuger Senioren-Wandern in Zahlen im Vergleich zu den Vorjahren:

 

Anzahl

1978

1980

1990

2000

2005

2010

2015

2016

2017

2018

 

- Wanderungen

26

49

49

50

49

50

49

49

50

49

- Teilnehmer total

1’031

2’787

3’857

4303

4049

3827

3727

3611

3811

4105

- im Mittel

39

57

79

86

83

76

76

74

76

84

- am wenigsten

21

24

45

40

56

42

43

40

51

55

- am meisten

82

91

118

152*

154*

150*

131*

135*

139*

148*

* Weihnachtsfeier

Die Namen der Wanderleiter/innen im Jahr 2018:

Jörg Gretener, Arnold Hitz, Elisabeth Ibarra, Othmar Iten, Linda Keller, Robert Lüscher, Paul Stadelmann, Jürgen Weise und Heinz Zindel.

Bei den Wanderbegleitern und Wanderbegleiterinnen waren 2018 im Einsatz:

Esther Ammann, Stanislava Besmer, Gody Blättler, Georges Bonetti, Arthur Dahinden, Hans Rudolf Enggist, Margrith Hegglin, Susanne Janouch, Wolfgang Kischel, Hedy Krienbühl, Doris Nussbaumer, Romy Poltera, Kurt Rüetschi, Margrit Rüetschi, Ruedi Schaller, Franz Scherer, Lina Scheuber, Angela Schwitter, Pia Stadelmann, Elisabeth Stalder, Annalis Tschumi, Beatrice Westermann und Margrith Zehnder.

Als Natel-Betreuer/in standen im Einsatz:

Karl Drescher, Josef Elsener, Monica Meier, Franz Scheuber und Max Tanner.

Aufruf für Freiwilligenarbeit

Auf unsern Aufruf zur Mithilfe im „Freiwilligen-Team“ haben sich ab 2018 spontan Margrith Hegglin, Romy Poltera und Margrith Zehnder als Wanderbegleiterinnen gemeldet. Sie kamen kurz nach dem Besuch des „Erste-Hilfe-Kurs“ bereits zu ihren ersten Einsätzen

Dank

Abschliessend danke ich allen Wanderleitenden, Wanderbegleitenden, den Natelbetreuern sowie der Zählmeisterin für ihren steten Einsatz im Dienste der Mitwandernden. Das ganze Freiwilligen-Team wird sich auch in Zukunft bemühen und weiterhin das Beste für das Wohl des Zuger Senioren-Wanderns leisten.

Im Weitern freut es mich immer wieder, dass uns zur Unkostendeckung viele Spender und Sponsoren mit freiwilligen Beiträgen in die Wanderleiterkasse unterstützen. Dafür danke ich einmal mehr ganz, ganz herzlich für Euer Wohlwollen.

Ein ganz besonderer Dank gebührt aber auch der Organisatorin Vreni Freudenthaler und ihrem Helferteam für den stets wunderschön geschmückten Saal an der Weihnachtsfeier. Ein weiteres herzliches Dankeschön geht ebenfalls an die Direktion und die Leistelle der Zugerland Verkehrsbetriebe für das Kopieren der Monatsprogramme und die prompten Buseinsätze. Vielen Dank auch an die Zuger Zeitungen für die wöchentlichen Programmhinweise im Veranstaltungsteil.

Nun wünsche ich allen Teilnehmenden des Zuger Senioren-Wandern weiterhin stets viel Freude und Erholung bei unseren Wanderungen an der frischen Luft unter der Devise: „Gehen wir, solange es geht!“

Othmar Iten

Obmann und Programmleiter

Aktualisiert (Montag, den 11. März 2019 um 09:57 Uhr)